Anmelden
DE

Währungsmanagement

Sichern Sie sich günstige Wechselkurse

Währungsmanagement

Sichern Sie sich günstige Wechselkurse

Die Dynamik auf den Finanzmärkten führt häufig zu Unsicherheiten. Durch den geschickten Einsatz von Sicherungsinstrumenten bleibt das Wechselkurs-Risiko für Sie gering.

Überblick
  • Marktchancen durch geschickten Einsatz von Sicherungsinstrumenten nutzen
  •  Risikobegrenzung durch aktives Währungsmanagement
  •  Absicherungsstrategien – angepasst an die aktuelle Marktsituation
  •  Absicherung gegen eine negative Wechselkursentwicklung
Details

Das Fremdwährungskonto bildet die Grundlage für Ihren Handel mit Devisen. Bei kurzfristigem Bedarf an Fremdwährungen bietet ein Devisen-Kassageschäft schnellen Zugriff zum aktuellen Wechselkurs. Liegt der Termin weiter in der Zukunft, sichern Sie sich mit Termin- und Optionsgeschäften einen festen Kurs, ohne Ihr Kapital zu binden.

Devisen-Kassageschäfte.

Die Aufgabe des Devisen-Kassamarktes ist es, die Umtauschkurse der frei konvertierbaren Währungen festzulegen – rund um die Uhr. Zum Devisen-Kassageschäft gehören alle Transaktionen, bei denen Geschäfte in fremder Währung innerhalb von zwei Tagen zu erfüllen sind. Aktuelle Referenzkurse finden Sie auf der Internetseite der Europäischen Zentralbank.

Devisen-Optionsgeschäfte.

Mit dem Kauf einer Devisen-Option erwerben Sie das Recht, einen bestimmten Betrag einer Handelswährung zu einem festen Termin zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put). Sie entscheiden, ob Sie die Option ausüben.

Devisen-Termingeschäfte.

Mit Devisen-Termingeschäften sichern Sie Risiken ab, die sich durch Wechselkurs-Schwankungen ergeben. Wenn Sie beispielsweise als Importeur in einigen Wochen oder Monaten Devisen benötigen, können Sie bereits heute vereinbaren, eine festgelegte Menge an Fremdwährung zu erwerben – zu einem bestimmten Zeitpunkt und zu einem festen Kurs. Und als Exporteur vereinbaren Sie, zu welchem Kurs Sie zu einem festgelegten Termin die Devisen verkaufen werden.

 Cookie Branding
i